Veröffentlicht: 7. May 2016

Bericht und Ranglisten Pferdesporttag 2016

Neue Vereinsmeister gekürt

Von Claudia Uehlinger

Traditionell trägt der Reitverein Klettgau an Auffahrt die Vereinsmeisterschaften aus. Die neuen Vereinsmeister heissen: Barbara Strasser auf Daisy du Perchet in der Dressur, Isabelle Gysel mit Dream Boy im Springen und beim Gymkhana Nina Trapletti mit Gold in Glove, Svenja Meier auf Squiky und Barbara Strasser mit Astral.

Erstmals auf dem Oberhallauer Berg

Verschiedene Gründe führten dieses Jahr dazu, den traditionellen Pferdesporttag nicht auf dem Übungsplatz in der Wyde durchzuführen, sondern bei der Familie Fleischli auf dem Oberhallauer Berg. Dafür und Dank der Fönlage konnten Konkurrenten und Zuschauer nebst vielseitigem Pferdesport auch das schöne Alpenpanorama geniessen. Zuerst starteten die Dressurreiter. In selbst gewählten Programmen zeigten sie Ursula Milz, die als Richterin amtete, wie gut sie mit den Pferden harmonierten. Da die Programme jeweils am Ende eine Prozentzahl ergeben, spielte das Niveau, auf welchem die Teilnehmer ritten, eine untergeordnete Rolle. Mit nur gerade 0,33 Prozent Vorsprung vermochte das gezeigte Programm von Barbara Strasser auf Daisy du Perchet besser zu gefallen, als jenes von Isabelle Gysel, welche sich mit Dream Boy mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste. Dass die nächste Generation bereits in den Startlöchern steht, bezeugte die 10-jährige Nina Trapletti auf dem grossrahmigen Gold in Glove mit einer Einsteiger-Dressurprüfung, welche unter den gleichen Aspekten wie die normalen Dressurprüfungen gewertet wurde. Die gezeigte Darbietung reichte der jungen Oberhallauerin zum dritten Schlussrang.

Springen und Gymkhana am Nachmittag

Der erste Teil des Nachmittags gehörte den Springreitern, die sich in vier verschiedenen Stufen massen, die dann gemeinsam gewertet wurden. Der Parcours führte nebst den fallenden Hindernissen auch noch über drei feste Hindernisse. Der von Sergio Corvaglia gestellte Parcours war sehr fair gebaut. Trotzdem kamen nur zwei Reiterpaare fehlerfrei ins Ziel. Mit einem Vorsprung von einer halben Sekunde sicherte sich Isabelle Gysel auf Dream Boy vor Flavia Russenberger auf The Third Hope den Sieg. Nach dem Springen bauten die fleissigen Helfer das Dressurviereck in einen Gymkhanaparcours um. Die Besonderheit bestand darin, dass die Kinder in fünf und die Erwachsenen in vier Minuten, so viele Posten absolvieren mussten und damit Punkte sammeln konnten, wie möglich. Dabei mussten Flaschen transportiert, ein Slalom geritten, eine Blache mit Plastikflaschen überquert, auf Büchsen geschossen werden und noch einige andere Dinge mehr. Die Teilnehmer hatten die Wahl, einzelne Posten auch mehrfach zu bewältigen. Bei den jüngsten Reitern sammelte Nina Trapletti mit Gold in Glove die meisten Punkte, vor Emanuel Maag mit Natschita und Larina Surbeck auf Diana. Bei den 11- bis 16-jährigen hiessen die ersten drei Platzierten alle Meier. Nämlich Svenja, welche auf Squiky, vor Viviane, welche ebenfalls Squiky ritt gewann. Als Drittplatzierte reihte sich Daria auf Tanita in die „Meiersche“ Rangliste ein. Bei den Erwachsenen sammelte Barbara Strasser auf dem routinierten Astral mit Abstand die meisten Punkte, vor Ladina Aliesch auf Coubertin und Manuela Wäckerlin auf Natschita.

Bei besten Voraussetzungen fanden an Auffahrt, 5. Mai 2016, die Vereinsmeisterschaften des Reitvereins Klettgau statt.

Download

Bericht Pferdesporttag 2016 (pdf)

Rangliste Pferdesporttag des RVK 2016

Bilder des Pferdesporttages 2016

Veranstaltungen

Neuste Berichte